Dieter Menting | Betriebliches Gesundheitsmanagement

Betrieblicher Gesundheitsmanager
Kalandsweg 16 · 59348 Lüdinghausen
Telefon 0 25 91 / 89 49 918
Mobil 0172 / 53 51 165
d.menting@dieter-menting.de
www.dieter-menting.de

Externes Know-how erleichtert den BGM-Start

Die Vorteile sind signifikant

Wenn es darum geht, bestehende Maßnahmen auszubauen oder ein Betriebliches Gesundheitsmanagement von Grund auf zu entwickeln, setzen Unternehmen verstärkt auf externes Know-how. Zwei Drittel der mittelständischen Unternehmen haben bereits erfolgreiche Kooperationen geschlossen.

Der Grund: Vor allem kleineren Firmen fehlen häufig die Fachleute, um BGM-Programme aufzulegen und effektiv zu begleiten. Nur gut jedes vierte mittelständische Unternehmen hat eigene Mitarbeiter/innen, meistens aus der Personalabteilung, zusätzlich mit dieser Aufgabe betraut. Denen fehlt aber oft ganz einfach die Zeit, um das, neben den eigentlichen Aufgaben erfolgreich bewältigen zu können.

Bei einem zielorientierten Einsatz von BGM kommt es aber vor allem auf das Fachwissen von Experten an, die sich regelmäßig um das BGM "kümmern" können. Das belegen auch die Zahlen aus dem "Themenkompass 2012: Gesundheit im Unternehmen": Mehr als 75% der Firmen, die ein BGM bereits erfolgreich installiert haben, setzen auf professionelle Hilfe von außen.

Als ausgebildeter und zertifizierter "Betrieblicher Gesundheitsmanager (DGFP)" verfüge ich über das spezifische Know-how, um ein individuell abgestimmtes und zielgerechtes BGM im Unternehmen aufzubauen und zu betreuen sowie es in die bestehenden Unternehmensprozesse einzubinden.

Ich unterstütze bei Konzeption und Realisierung der jeweils individuell abgestimmten Maßnahmen. Außerdem übernehme ich spezifische Aufgaben bei der Durchführung.

Einführung und Umsetzung des BGM stehen dem Tagesgeschäft somit nicht entgegen, sondern fördern letztlich den Betriebsalltag und damit die Ergebnisse nachhaltig.

    Durch meine Dienstleistung entsteht im Zuge einer BGM-Einführung folgender Nutzen:

  • Keine Einschränkung des Unternehmens und seiner Organisationen im täglichen Ablauf durch das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM)
  • Zeitliche und personelle Ressourcen des Unternehmens werden für die Einführung des BGM nicht oder nur in geringem Umfang genutzt
  • Der Zeitaufwand und Störungen im betrieblichen Ablauf durch Fragen zum BGM werden auf ein Mindestmaß reduziert.
  • Weiterhin Konzentration auf die primären Aufgaben, den Zielen und dem Tagesgeschäft
  • Die Akzeptanz des BGM wird gefördert, etwaig bestehende Widerstände abgebaut
  • Umfassende Information und Praxisbeispiele, Anlaufstelle für alle Fragen zum BGM

Sie profitieren von meinem spezifischen Fachwissen und langjährigen Erfahrung, die ich mir in mehr als 30 Jahren Tätigkeit (davon viele Jahre in leitender Funktion) in verschiedenen Unternehmen sowie Positionen des Personalwesens erworben habe. Praktische Erfahrung bringe ich durch die erfolgreiche Implementierung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements im Unternehmen ein.

Wichtig ist letztlich, dass meine Aufgabe nicht darin besteht, konkrete Maßnahmen wie z. B. Seminare selbst anzubieten, sondern die Auswahl zu unterstützen sowie die Durchführung und Nachbereitung zu organisieren bzw. zu koordinieren.

Vielmehr dient mein Handeln dazu, im Unternehmen ein sinnvolles und abgestimmtes Betriebliches Gesundheitsmanagement einzuführen und umzusetzen, von dem Unternehmer und Mitarbeiter gleichermaßen profitieren.